VfB Eckersbach 1990 e.V.
Drei Siege und eine Niederlage für unseren Nachwuchs!!! Unser F-Jugend konnte ihre überragende Serie auch am letzten Spieltag fortsetzen. Beim bis dato Tabellenzweiten in der Platzierungsrunde dem TSV Crossen konnte man einen hervorragenden 8:0(5:0) Sieg feiern. Zwar dauerte es bis zur 7.Minute , dann lief die Eckersbacher Tormaschinerie aber auf Hochtouren. In der Platzierungsrunde feierte man bei 9 Spielen, 9 Siege und hat ein Torverhältnis von 83:3. Tore: Jannik(2), Nicolas(2), Jo, Lenny, Fabian, Robin Unsere E1-Jugend konnte einen souveränen 13:3(7:1) Sieg gegen den Oberlungwitzer SV feiern. Ahmad mit einem Hattrick in den ersten 5 Minuten startete das Torfestival. Mit diesem Sieg sicherte man sich den 3.Platz in der Westsachsenliga. Zudem konnte man mit Ahmad den Torschützenkönig stellen. Er traf in 22 Spielen, 47 mal. Tore: Ahmad(4), Colin(3), Lennox(3), Ben(3) Unsere D1-Jugend konnte Ihr letztes Spiel beim Tabellenletzten FC 02 Zwickau mit 8:3(4:2) gewinnen. In der 1.Hälfte hatte man bis zum 2:2 so seine liebe Mühe. Nach dem Wechsel zeigte sich dann aber die spielerische Überlegenheit deutlich. Mit diesem Sieg konnte man den 5.Platz verteidigen. Tore: Tim K.(4), Iman(2), Luca, Yannik Unsere D1-Jugend lieferte gegen die Spielgemeinschaft des Tabellenzweiten Mülsen//Thurm/Ortmannsdorf einen großen Kampf. Leider unterlag man am Ende mit 4:7(1:3) Das Spiel sollte über die gesamte Spielzeit hin und her gehen und die Eltern beider Mannschaften hatten viel Grund zum jubeln. Erst als unsere D-Jugend beim Stand von 4:5 und noch 3 Minuten Spielzeit alles auf eine Karte setzte, konnten die Gäste den Deckel drauf machen. Tore: Tim K.(2), Iman, Luca Unsere C-Jugend konnte am letzten Spieltag ihr Punktekonto leider nicht mehr aufbessern. Gegen Hartenstein Zschocken unterlag man mit 0:6(0:4). Bereits nach 4 Minuten lag man schon mit 0:2 zurück. So bestimmten die Gäste über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Am Ende schaffte unsere C-Jugend trotzdem einen starken 6.Platz in der Westsachsenliga. Zudem stellte man mit Nevil den Torschützenkönig. In 18 Spielen traf er 31 mal. Wehmut kam nach dem Spiel auch noch auf. Trainer Chris gab sein Traineramt auf, wobei wir beim VfB weiterhin alle hoffen, dass da das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.