1. Männer Trainer :                 Helmut Hübner Mannschaftsleiter: Andreas Schwarzmeier Trainingszeiten: Dienstag/Donnerstag  19.00 Uhr  VfB Eckersbach – SV Muldental Wilkau Haßlau 2:8 (2:5) Nach dem Debakel in Hartmannsdorf und den Pokalsieg am Mittwoch in Lichtenstein, bekam man gegen Wilkau Haßlau wieder richtig auf die Mütze. Über die gesamte Spielzeit hatten nur wenige unserer Männer gegen das schnelle Kombinationsspiel der Gäste etwas entgegenzusetzen. Natürlich ist es ein Grund das wieder ein gelernter Feldspieler ins Tor musste, aber in 2 Punktspielen 18 Gegentore, kann man damit alleine nicht erklären. Wilkau begann wie die Feuerwehr und ging bereits nach 3 Minuten durch Lorenz mit 0:1 in Führung. Unsere Männer kamen gar nicht ins Spiel und bekamen in der 12 und 15 Minute das 0:2 und 0:3 durch Mai und Lorenz. Mit der Zeit kam man auch vor das gegnerische Gehäuse und als Dave in der 28.Minute auf 1:3 verkürzte  kamen Erinnerungen an das letzte Jahr, als man aus einem 0:3 Rückstand ein 5:4 Sieg erreichte. Allerdings schlug es auf der Gegenseite gleich wieder durch Mai zum 1:4 ein(29.Min.). Thümer erhöhte 3 Minuten später auf 1:5. Flacki konnte 2 Minuten vor der Pause das 2:5 erzielen. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Auch die Umstellung, dass man Torsten für Beile ins Tor stellte brachte nicht viel und Wilkau konnte durch Müller(52.Min), Mai(72.Min.)und erneut Müller(90.Min.) das Ergebnis auf 2:8 schrauben. Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter Sieg der Wilkauer Mannschaft. Unsere Mannschaft muss dringend analysieren warum man in 2 Punktspielen in Folge so einbricht und zwischen den beiden Pleiten ein prima Pokalspiel in Lichtenstein abliefert. VfB: Beilhardt, Kelch(66.Min.Stadelbeck), Piechocki, Brause, Reichelt, Rühmann(37.Min.Hillmann), Gehre, Falck, Neuper, Stockmann, Seydel Schiedsrichtergespann: Kreft, Küfner, Schhupke Zuschauer: 60